SAMSTAG 10.07.2021
19:00 Jungholzhalle Meckenheim
Konzept Veranstaltung „Ein Herz für die Kultur“

Schon im November 2020 kam die erste Idee für eine Hilfsveranstaltung für Künstler zu Stande. Damals hatte man noch die Hoffnung, Ende März 2021 könnte dies durchführbar sein. Die gesamten Eintrittsgelder werden den Künstlern, Technikern, Caterern bis hin zur Reinigungskraft zur Verfügung gestellt wird. Der Anklang bei den Künstlern war dementsprechend groß und man konnte schnell ein namhaftes Programm, mit Hilfe der Agentur Swist Event, zusammenstellen.

Wir gewährleisten im Rahmen unserer Aktivitäten eine ökonomische, geistige und kulturelle Vielfalt, die unsere Wirtschaft stärkt und unsere Gesellschaft bereichert. Diese Vielfalt muss gerettet werden.
Dafür setzen wir uns gemeinsam und solidarisch ein.

Die Künstler wären ohne Techniker, Veranstalter und dem ganzen unterstützenden und tragenden Gewerbe gar nichts. Es ist die gemeinsame Kombination, welches sie stark macht und sie aus dem kulturellen Leben den Erwerb gestalten lässt. Konzerte, Karnevalssitzungen, Umzüge und Weihnachtsmärkte wurden von Monat zu Monat und dann ins nächste Jahr verschoben. Ein Ende ist noch nicht abzusehen, aber es gibt erfreuliche Anzeichen.

Und genau da möchten wir Stadtsoldaten uns zeigen. Denn Karneval ist Kultur, sogar UNESCO-Immaterielles-Kulturerbe. Für die Menschen im Rheinland geht der Karneval mit einem ganz besonderen Lebensgefühl einher.
Er ist fester Bestandteil in ihrem Leben, vermittelt Gefühle von Freude und Zugehörigkeit zu einer starken Gemeinschaft und besitzt eine starke integrative Kraft. Wir möchten mit „Ein Herz für die Kultur“ zeigen, dass uns die Künstler, Techniker usw. nicht egal sind. Die Lage in der Veranstaltungswirtschaft ist mittlerweile als hoch dramatisch zu bezeichnen. Die Veranstaltungswirtschaft ist unter anderem am längsten vom Corona-Lockdown betroffen und mittlerweile seit über einem Jahr ohne Umsätze.

Wir brauchen aber die Künstler und Dienstleister auch in Zukunft und andersrum brauchen diese weiter unsere Veranstaltungen.
Wir glauben, dass nach so langer Abstinenz die Menschen sich nach einer Veranstaltung sehnen und die Nachfrage dementsprechend groß sein wird. Natürlich erhoffen wir uns durch den, durchaus riskanten, frühen Zeitpunkt eine positive Medienpräsenz von Print, Radio und TV.
Als Schirmherr steht uns Bürgermeister Holger Jung zur Verfügung.
Am Ende geht es um das Überleben unseres Kulturgutes in jedweder Form. Und da ist auch unsere Solidarität gefragt.
Hygienekonzept
So sehr wir uns auch freuen, dass wir die Veranstaltung „Ein Herz für die Kultur“ durchführen können, so wollen wir Ihre, sowie die Gesundheit aller Teilnehmer nicht gefährden. Wir bitten daher nachfolgende Hygieneregeln beim Besuch der Veranstaltung zu beachten:
·         Beim Einlass ist ein max. 48 Stunden alter Negativtestnachweis vorzulegen
(Ausnahme: vollständig Geimpfte (nach 14 Tagen), Genesene (28 Tage bis 6 Monate), Genesene mit einmaliger Impfung)
·         Abgabe der Rückverfolgungszettel (siehe Abschnitt Eintrittskarte)
·         Regelmäßige Desinfektion von Händen
·         Um möglichst wenig Gegenverkehr zu haben geht es durch den Mittelgang zu den Sitzplätzen, aber über die Seitengänge wieder heraus. Folgen sie bitte den Markierungen auf dem Boden
·         Die Belüftung der Halle ist auf „maximale Frischluft“ eingestellt
·         Getränke- und Essensservice findet am Platz statt
· keine Maskenpflicht am Platz
· genügend Abstand zwischen den Sitzblöcken
Aus Hygienegründen werden ausschließlich Flaschengetränke verkauft. Das Speisenangebot beschränkt sich auf Laugenbrezeln, Käsewürfel und Mettwürstchen (Rohesser).
 
Um einen pünktlichen Beginn der Veranstaltung zu gewährleisten, dürfen wir Sie bitten, nicht zu spät in der Jungholzhalle zu erscheinen. Der Einlass beginnt um 17.30 Uhr.

SAMSTAG 10.07.2021
Jungholzhalle Meckenheim


Einlass: 17:30
Beginn: 19:00

Preis: 30.00 Euro


Tickets verfügbar unter karten@stadtsoldaten-meckenheim.de oder 02225 - 70 45 71